Sprach- und Denkmuster

altWir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

(Gautama Buddha)

Die Sprache ist mehr als nur blosse Worte. Mache dir einmal DEINE Sprache bewusst. Wie FÜHLT es sich an, WAS du sagst? Könnte es sein, dass die Sprache ein Schlüssel ist: Beispielsweise für die Beziehungen zu anderen Menschen? Was würde passieren, wenn du dich einmal auf eine andere Art zu verstehen gibst? Ein Beispiel: Deine Freundin/dein Freund sagt zu dir:" Ich mag dich schon gern, aber du musst dir mehr Zeit für mich nehmen." Und auf die andere Weise: " Ich mag dich und ich wünsche mir, dass wir mehr Zeit miteinander haben." Nimm dir ein paar Minuten Zeit und fühle dich in beide Sätze hinein. Was machen sie mit dir, welche Gefühle steigen auf? Frage dich, welcher der beiden Sätze dich öffnen lassen und dir Vorfreude machen auf mehr Zeit mit dem anderen.....

Gern spreche ich mit Ihnen über Ihre Sprache und zeige Ihnen auf, was sie alles vermag zu wandeln und wie wunderbar fruchtbar Ihre Sprache sein kann und welches Glück Sie dadurch in Ihr Leben einladen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Lassen Sie uns gemeinsam auf den Weg machen, Ihre Sprache aufzuspüren! Ich freue mich auf Sie!